Inverter Schweißgerät

Inverter Schweißgerät

Platz 1 – Inverter Schweißgerät Berlan

Inverter Schweißgerät Platz 1

Das WIG/TIG Inverter Schweißgerät mit 180A und der Modellbezeichnung BWIG180 von Berlan, ist ein zuverlässiges Gerät das Heimwerker Herzen höher schlagen lässt. Hier bekommt der Interessent ein Gerät, dass sich durch seine Zuverlässigkeit als Inverter Schweißgerät auszeichnet. Es handelt sich hier um ein typisches Lichtbogen Schweißgerät mit dem sich in dieser Kategorie wirklich gute Schweißnähte erzielen lassen. Dieses Gerät wird komplett mit WIG Schlauchpaket geliefert. Dazu gibt es das Massekabel und die Elektrodenzange. Die Verarbeitung passt, alles ist ordnungsgemäß und qualitativ gut verarbeitet. Dieses Inverter Schweißgerät zeichnet sich durch viele Vorteile aus. Hierzu zählen die Eignung des Inverter Schweißgerätes für das Schutzgasschweißen WIG und das Elektrodenschweißen. Das Augenmerk liegt bei diesem Gerät auf dem WIG Schweißen. Ein Inverter Schweißgerät wird je nach Leistung ein- oder dreiphasig an das Stromnetz angeschlossen. Diese Gerät ist einphasig und wird ans 230V Netz angeschlossen. Das Grundprinzip eines Inverters entspricht einem Schaltnetzteil und das ist bei diesem Modell stufenlos regelbar von 20 – 180A. Als Schweißgas wird Argon und CO2 verwendet. Die maximale Leerlaufspannung beträgt 56 Volt. Der Schweißinverter ist durch seine kompakten Maße von 371 x 155 x 295 mm und seinem Gewicht von 10,5kg bestens für den mobilen Einsatz geeignet. Die Trafos garantieren sehr gute Zündeigenschaften. Durch die HF-Zündung gibt es keinen direkten Kontakt zwischen dem Werkstück und der Elektrode. Dadurch werden Verunreinigungen im Schmelzbad vermieden. Das Gerät läuft trotz Lüfter leise und ist auch für längere Schweißarbeiten geeignet. Die Zuleitung für das Elektrodenschweißen ist nur 2m und könnte etwas länger sein. Im großen und ganzen liefert der Berlan Inverter keine großen schwächen und ist für den Hobbyschweißer optimal geeignet. Dieses Inverter Schweißgerät kostet 199,95 Euro im Handel. Hier finden Sie weitere WIG Schweißgeräte.

Direkt zum Inverter Schweißgerät von Berlan zu Amazon

Platz 2 – Telwin Technomig 210 MIG MAG Schweißgerät 

Inverter Schweißgerät technomig Dieser mikrogesteuerte Inverter Schweißgerät ist für die Verfahren MIG/MAG, Fülldrahtschweißen und MIG-Löten geeignet. Das Ablesen der Schweißparameter ist über das LCD-Display sehr komfortabel. Angeschlossen wird das Schweißgerät an die 230V Steckdose. Die Spannung im Leerlauf liegt bei 60V. Der maximale Schweißstrom liegt bei 200A. Einstellbar ist er ab 20A. Eine Einschaltdauer von 20% wird bei 180A erreicht. Bei 100A Schweißstrom liegt sie bei 60%. Bis zu 5kg Drahtspulen können verwendet werden. Draht von 0,8 bis 1mm können bei Stahl, Edelstahl, Aluminium und Lötdraht angewendet werden. Für das Fülldrahtschweißen sind sogar bis 1,2mm möglich. Mit Abmessungen von 400x240x360mm ist er kompakt gebaut. Er ist mit 12,3kg Gewicht etwas schwerer als die meisten Schweißinverter. Mit Hilfe des Tragegriffes ist das Telwin Schweißgerät auch sehr gut für den mobilen Einsatz geeignet. Zur Lieferung gehört neben dem Schweißinverter Technomig 210 noch ein 3 m Schlauchpaket mit Brenner MT 15 und eine Drahtvorschubrolle von 0,6 bis 0,8mm. Aktuell kostet das Schweißgerät 719,99€. In unserem MIG Schweißgeräte Test finden sie weiterer MIG Schweißgeräte.

Direkt zum Angebot von Telwin

Platz 3 – Schutzgas Inverter Schweißgerät MIG-250

Inverter Schweißgerät Platz 2

Das Schutzgas Inverter Schweißgerät MIG 250 arbeitet mit einer Eingangsspannung von 230V also 1 phasig. Der Hersteller IPOTOOLS bietet hier ein kompaktes Schweißgerät, welches hauptsächlich für das Verfahren MIG/MAG konzipiert ist, es beherrscht aber auch Schutzgasschweißen, Fülldrahtschweißen und Elektrodenschweißen. Das Inverter Schweißgerät mit bis zu 250A liefert genug Power, um alle gängigen Schweißaufgaben zu erledigen. Mit diesem Gerät lassen sich sehr gute Schweißergebnisse erzielen. Hier bekommt der Schweißer ein sehr robustes und auch für den mobilen Einsatz geeignetes Schutzgas Schweißgerät. Die Abmessungen des MIG 250 sind 410 x 310 x 215 mm bei einem Gewicht von 15,6kg. Das moderne Inverter Schweißgerät hat bei Vollast (250A) eine Einschaltdauer von 35%, bei 200A sind es 60% und bei 160A werden die 100% erreicht. Durch die stufenlose Einstellung von Schweißstrom und Drahtvorschub wird eine sehr gute und einfache Einstellung des Inverters ermöglicht. Der MIG 250 besitzt für das Elektrodenschweißen die Funktionen wie Hot-Start und Anti-Stick. Der Drahtvorschub besteht aus 2 Rollen alles lässt sich leicht demontieren und einstellen. Im Lieferumfang sind neben dem Inverter Schweißgerät, ein MIG Schlauchpaket, ein Elektrodenhalter mit 2,5 m, eine Masseklemme von 2,5m, 2 Stromdüsen und eine englische Bedienungsanleitung vorhanden. Dieses gut verarbeitete Gerät ist sowohl für den Heimwerkerbedarf als auch für den Handwerker als Profi interessant und man bekommt diesen Schweißapparat für 403,90 Euro im Handel. Hier finden Sie weitere Schutzgas Schweißgeräte.

Direkt zum Inverter Schweißgerät von Ipotools zu Amazon

Platz 4 – Elektroden Schweißgerät WELDINGER

Inverter Schweißgerät Platz 4

Das Elektroden-Schweißgerät ‘E 181 eco’ bekommt man inklusive eines Automatik-Schweiß Helms nach DIN 9-13. Dieser Inverter ist das perfekte Einsteigergerät. Der Hersteller WELDINGER überzeugt mit hoher Qualität und praxisorientiertem Design. Der Gleichstrominverter verfügt über modernste IGBT-Technik und einer effektiven Lüfterkühlung dies gewährleistet eine herausragende Funktionalität und eine lange Einschaltdauer. Diese beträgt bei 180 A 60% und bei 145 A 100%. Über die digitale Schweißstromanzeige hat man die eingestellten Schweißparameter jederzeit im Blick. Der Inverter bietet satte 180A Leistung. Besonders bestechen in dieser Preisklasse die erweiterten Funktionen wie Hot-Start, Anti-Stick und Arc-Force. Mit gerade einmal 4kg Gewicht und den Abmessungen 32 x 13,5 x 22 cm sowie einen ergonomisch geformten Tragegriff ist das Gerät überall einsetzbar. Die 4m langen Schweißkabel sprechen ebenfalls für ein mobiles Arbeiten. Normale Stähle, verzinkte Materialien, Edelstahl oder hochfester Stahl lassen sich mit Elektroden bis 4 mm Durchmesser mit diesem Inverter Schweißgerät tadellos verschweißen. Für eine lange Schweißdauer ist ein Lüfter eingebaut. Für dieses Inverter Schweißgerät gibt es eine ausführliche deutsche Bedienungsanleitung mit Info-CD rund ums Schweißen. Als Fazit ist das Inverter Schweißgerät E 181 eco von Weldinger das Kraftpaket für Einsteiger! Kompakt, leistungsstark und überall dabei: Mit dem E 181 eco ist man für alle Einsätze in Werkstatt und Garten bestens gerüstet. Dieses hochwertige Gerät bekommt man bereits für 149,99 Euro. Hier gibt es weitere Elektroden Schweißgeräte

Direkt zum Inverter Schweißgerät von Weldinger zu Amazon

Platz 5 – AWM Schweißgerät MTL-200S

Inverter Schweißgerät AWM WIGMit nur 5,3kg Gewicht ist das Inverter Schweißgerät von AWM ein richtiges Leichtgewicht. Mit seinen kompakten Abmessungen von 305 x 135 x 235mm und seinem Tragegurt ist es ideal für den mobilen Einsatz geeignet. Der maximale Schweißstrom liegt bei 200A. Einstellbar ist er ab 5A. Bei maximalen Schweißstrom wird eine Einschaltdauer von 35% erreicht. 60% sind es bei 150A und bei 120A ist Dauerbetrieb möglich. Elektroden von 2,5 bis 4mm können zum Schweißen verwendet werden. Das Schweißgerät ist perfekt für das WIG- und Elektrodenschweißen geeignet. Wichtige Funktionen wie Hot-Start, LIFT-Zündung, Anti-Stick und ARC Force sind vorhanden. Zu Lieferung gehört noch ein WIG / TIG Schweißbrenner, ein Elektrodenhalter (2m), eine Masseklemme (2m), Keramikdüsen (2×4 und 2×5), eine Spannhülsen (2x 1,6 und 2x 2,4), ein Spannhülsengehäuse und ein Elektrodenhalter. Das MTL-200S Schweißgerät kostet aktuell 249,90€.

Direkt zum Sparangebot von AWM

Platz 6 – Weldinger ME 200eco MIG-MAG Schutzgasschweißgerät/Schweißinverter

Inverter Schweißgerät Weldinger 200Mit einem Preis von 359,99€ bekommt man von Weldinger ein Inverter Schweißgerät mit einem maximalen Schweißstrom von 200A. Die Einschaltdauer liegt dann bei 60%. Ein Dauerbetrieb wird bei 155A erreicht. Am Frontpanel kann bequem der Drahtvorschub und die Leistung stufenlos eingestellt werden. Im Lieferumfang ist schon eine 0,6 und 0,8mm Vorschubrolle verbaut. Möglich ist aber auch die Verwendung von 0,9mm Fülldraht oder 1mm Schweißdraht. Das Schlauchpaket lässt sich leicht durch den Eurozentralanschluss wechseln. Sehr gut geeignet ist der ME 200eco, wie die meisten Schweißinverter,  zum mobilen Einsatz. Dazu trägt das geringe Gewicht von  nur 10kg, die kompakten Abmessungen von 22 x 43 x37cm und einem Tragegriff bei. Wie bei Weldinger üblich ist auch dieses Schweißgerät mit langen Kablen von 3m Brenner- und 4m Masse-/Elektrodenkabel ausgestattet. Erleichtert wird der Start mit der ausführlichen Bedienungsanleitung und einer Info-CD rund um das Schweißen. Weitere MAG Schweißgeräte finden sie in unserem MAG Schweißgeräte Test.

Direkt zum Schutzgas Schweißgerät von Weldinger

Platz 7 – Elektroden-Schweißinverter GYS

Inverter Schweißgerät Platz 6Das Modell GYSMI 160 P ist von GYS und ist ein 230 V Elektroden-Schweißinverter. Mit einer Leistung von 10 – 160 A eignet er sich gut für Reparatur- und Wartungsarbeiten. Das Inverter Schweißgerät ermöglicht mit seiner Technik eine konstante Schweißleistung und ein gleichmäßiges Abschmelzen der Elektrode durch Gleichstrom. Der GYSMI 160P hat eine Leelaufspannung von 70V. Das Schweißgerät besitzt gute Zündeigenschaften durch HOT-START, ARC FORCE zum stabilisieren des Lichtbogens und durch ANTI STICKING wird ein schnelles Festkleben der Elektrode vermieden. Er schweißt alle gängigen Rutil-, Edelstahl-, Guss- und basischen Stabelektroden. Der Inverter lässt sich einfach mit seinem Drehschalter und einer leicht ablesbaren Skala einstellen. Das Gerät ist durch seine Abmessungen von 27,5 x 17 x 11,5 cm und seinem Gewicht von nur 4,2kg praktisch und tragbar. Zum Lieferumfang gehört neben dem Schweißinverter, ein Hartschalenkoffer, ein Tragegurt, eine Masseklemme mit 1,6 m und einen Elektrodenhalter mit 2m Kabel. Das Inverter Schweißgerät von GYS aus dem Test bekommt man im Handel für 173,78 Euro. Hier finden Sie weitere Elektroden Schweißgeräte.

Direkt zum Inverter Schweißgerät von GYS zu Amazon

Platz 8 – GYS Elektroden-Schweißgerät Inverter 4000 160 A

Elektoden Schweißgerät Platz 8Mit dem Inverter 4000 bietet GYS ein gutes Elektroden Schweißgerät mit maximal 160A Schweißstrom. Die Regelung des Schweißstroms lässt sich ab 10A einstellen.  Eine Einschaltdauer von 60% wird bei einem Schweißstzrom von 85A erreicht. Den Strom zum Schweißen bezieht der Schweißinverter aus der 230V Steckdose. Alle gängigen Rutil-, Edelstahl-, Guss- und basischen Stabelektroden sind mit dem Schweißinverter schweißbar. Ausgestattet ist das Gerät auch mit den nützlichen Funktionen wie HOT START, ARC FORCE und ANTI STICKING. Mit nur 4,2kg ist er ein wahres Leichtgewicht. Auch durch die geringen Abmessungen von nur 27 x 17 x 11 cm ist er sehr gut mobil einsetzbar. In der Lieferung ist neben dem Schweißinverter noch ein Tragegurt, eine Masseklemme mit 1,6m Kabel, ein Elektrodenhalter mit 2m Kabel und einem Schweißhelm LCD Master 11. Für einen Preis von 249€ ist der GYS Inverter 4000 im Handel erhältlich. Weitere Schweißgerät von GYS gibt es in unserem GYS Schweißgeräte Test.

Direkt zum Elektroden Schweißgerät von Gys

Platz 9  – STAHLWERK AC/DC WIG 200 ST IGBT Puls

Stahlwerk Inverter Schweißgerät WIG 200 ST AC-DC

Dieses Inverter Schweißgerät von Stahlwerk überzeugt durch seine Qualität und guten Schweißergebnissen. Dieses Gerät ist für das WIG-Schweißen und das Elektrodenschweißen geeignet. Bis zu 200 Ampere Schweißstrom sind mit dem Schweißinverter möglich. Der Schweißstrom ist ab 10 Ampere einstellbar. Den Strom zum Schweißen bezieht das Gerät aus der 230V Steckdose. Sehr gut ist hier die Möglichkeit mit Wechsel- und Gleichstrom zu schweißen. Dadurch können nahezu alle schweißbaren Materialien verarbeitet werden. Die leistungsfähigen IGBT Transistoren sind im Betrieb sehr zuverlässig. Komfortables ist beim WUG Schweißen die HF Zündung, die eine berührungslose Zündung des Lichtbogens ermöglicht. Die Schweißnaht wird auch durch den Gasvorlauf und Nachlauf besser vor Oxidation geschützt. Beim Elektrodenschweißen sind alle nützlichen Funktionen wie ARC Force, Anti-Stick und Hotstart vorhanden. Sehr gut ist auch die Einschaltdauer. Bei maximalen Schweißstrom sind hier 60% möglich. Wie bei Invertern üblich ist auch das Gewicht mit 11,2kg sehr niedrig. Somit ist das Gerät auch sehr gut für den mobilen Einsatz geeignet. Das Stahlwerk Schweißgerät kostet aktuell nur 449€.

Direkt zum Angebot von Stahlwerk

Platz 10 – Stamos Germany Schutzgasschweißgerät S-MIG 250P

Inverter Schweißgerät Stamos MIG

Der Hersteller Stamos bietet hier mit dem SMIG-250P ein Schutzgasschweißgerät mit maximalem Schweißstrom von 250 A an. Der Schweißstrom lässt sich ab 50 A stufenlos einstellen. Das Inverter Schweißgerät ist ein phasig und bezieht seinen Strom somit aus dem 230V Netz. Bei einem Schweißstrom von 154A wird eine Einschaltdauer von 100% erreicht. Geeignet ist das Stamos Schweißgerät für das MAG und MIG Schweißverfahren. Belche bis 6mm Dicke können damit problemlos geschweißt werden. Die Leerlaufspannung liegt bei 42V. Ausgestattet ist das Schweißgerät mit der sogenannten MOSFET Technologie. Diese Technologie ermöglicht eine hohe Leistung und einen Wirkungsgrad von 93%. Der Schweißstrom ist dadurch sehr stabil und gewährleistet eine sehr gute Schweißnaht. Der Drahtvorschub ist natürlich auch bei diesem Schweißinverter stufenlos einstellbar. Drahtdurchmesser von 0,6 bis 0,8mm sind möglich. Die Abmessungen des Gerätes sind 44 x 39 x 22 Zentimeter. Mit einem Gewicht von 16kg gehört er nicht zu den Inverter Leichtgewichten. Er ist aber dank seines Tragegriffes leicht zu transportieren. Die Verarbeitung des Gerätes wirkt hochwertig und sehr robust. Zum Lieferumfang gehört neben dem Schweißinverter SMIG-250P noch eine Massekabel mit Klemme und ein Schweißbrenner mit Schlauchpaket. Für nur 375€ bekommt man ein gutes einphasiges Schweißgerät mit ordentlich Power.

Direkt zum Inverter Schweißgerät von MVPower zu Amazon

Für viele Heimwerker ist das Schweißen zum Hobby geworden. Man braucht dazu ein Schweißgerät, dass man sicher und einfach handhaben kann. Für eine hochwertige Schweißnaht wird ein gutes und zuverlässiges Schweißgerät benötigt. Inverter Schweißgeräte ermöglichen ein sehr komfortables und mobiles Schweißen für Hobby und Beruf. Diese Geräte sind sehr beliebt und der Markt ist sehr vielfältig. Mit diesem Test bzw. Ratgeber soll ein Überblick über Inverter Schweißgeräte gegeben werden, um den Einstieg oder den Umstieg auf ein neues Gerät in der Kaufentscheidung zu erleichtern. Nicht nur der Preis ist dabei eine entscheidende Größe, sondern auch Markenname, die Ausstattung und wichtiger Zubehör. Haltbarkeit und Qualität sind ebenfalls wichtige Punkte für ein Schweißgerät. Dieser Test zeigt die Unterschiede auf und gibt wichtige Kaufempfehlungen. Man sollte sich vorher im Klaren sein, für was man das Schweißgerät benötigt. Wird nur gelegentlich für Wartungs- und Reparaturarbeiten geschweißt kann ein günstiges Schweißgerät ausreichen, die sehr gute Schweißergebnisse erreichen.

Aktuell vergleichen wir verschiedene Ac Dc Schweißgeräte. Diese eignen sich besonders zum Schweißen aller schweißbaren Materialien. Unsere ersten Ergebnisse finden sie in unserem AC DC Schweißgeräte Test.

Schweißgeräte von Güde gibt es in unserem Güde Schweißgeräte Test.

Suchen sie Profi Schweißgeräte von Merkle, Lorch oder Rehm? Hier finden Sie Schweißgeräte von Merkle, die wir uns etwas genauer angeschaut haben. Lorch Schweißgeräte finden Sie hier. Und hier geht es zu den Profi Schweißgeräten von Rehm.

Auch Schweißgeräte von Stahlwerk haben wir uns etwas genauer angeschaut. Die Schweißgeräte überzeugen durch guter Qualität, hoher Kundenzufriedenheit und guten Schweißergebnissen. Mehr hierzu gibt es in unserem Stahlwerk Schweißgeräte Test.

Suche sie ein Schweißgerät von Fronius? Hier finden sie unsere Schweißgeräte Favoriten von Fronius.

Auch für die Marke Einhell haben wir uns einige Geräte genauer angeschaut. Die Geräte überzeugen mit guter Qualität für einen vernünftigen Preis. Wenn sie mehr erfahren möchten, dann finden sie hier unseren Einhell Schweißgeräte Test.

Natürlich dürfen auch die Schweißgeräte der bekannten und beliebten Marke Gys nicht fehlen. Unsere Top 4 Schweißgeräte von Gys finden Sie in unserem Gys Schweißgeräte Test.

Schweißgerät der Marke Esab freuen sich einer großen Beliebtheit und Überzeugen mit einer hoher Kundenzufriedenheit. Deshalb haben wir uns einige Modelle dieses Schweißgeräteherstellers etwas genauer angeschaut. Mehr hierzu gibt es in unserem ESAB Schweißgeräte Test.

Was ist ein Schweißgerät?

Ein Schweißgerät ist ein Gerät, um Gegenstände durch Wärmeeinwirkung stoffschlüssig zu fügen, ein Bauteil zu beschichten oder um einen festen homogenen Gegenstand in mehrere Einzelteile zu zerlegen. Meist übt das Schweißgerät neben der Wärmeeinbringung auch Kraft, manchmal auch mit einem Bewegungsablauf verbunden, auf das zu verschweißende Bauteil aus. Angewendet wird diese Technik vor allem bei Metallen und Kunststoffen.

Was ist ein Schweißtransformator?

Ein Schweißtransformator ist die klassische Art zur Erzeugung des Schweißstromes. Hier erfolgt eine Umwandlung des Wechselstromes aus dem Stromnetz. Es wird der Wechselstrom mit hoher Spannung und niedriger Stromstärke in einen Wechselstrom mit niedriger Spannung und hoher Stromstärke umgewandelt. So wird er auch zum Schweißen benötigt. Durch das Anzapfen an der Primärspule des Transformators wird der Schweißstrom geregelt. Eine stufenlose Regelung wird durch ein montiertes bewegliches Joch zwischen Sekundär- und Primärspule erreicht.

Was ist ein Inverter Schweißgerät?

Inverter Schweißgerät Innenaufbau
Inverter Schweißgerät Innenaufbau

Inverter kommt aus dem lateinisch/englischen und bedeutet Wandler. Ein Schweißinverter ist eine Schweißstromquelle. Inverter Schweißgeräte gibt es für alle gängigen Schweißverfahren wie MIG/MAG-, Elektroden-, WIG/TIG- und Plasmaschweißen. Sie werden Leistungsabhängig an ein ein- oder dreiphasiges Stromnetz angeschlossen. Der eingespeiste Strom wird zuerst gleichgerichtet und mit Hilfe von Leistungshalbleitern mit einer Taktfrequenz zwischen 20 kHz und 150 kHz zerhackt und durch einen relativ kleinen Transformator auf eine geringe Spannung transformiert. Mit Hilfe von Dioden wird dann der Schweißstrom gleichgerichtet und anschließend noch durch eine Drossel geglättet. Der Vorteil eines Schweißinverters ist, dass durch die hohe Frequenz nur ein kleiner Transformator benötigt wird. Die Baugröße von Transformatoren gleicher Leistung ist ca. umgekehrt proportional zu ihrer Arbeitsfrequenz, d. h. je höher die Frequenz, desto kleiner und leichter kann der Transformator und das gesamte Schweißgerät gebaut werden. Mit Hilfe eines Schweißinverters sind die Schweißgeräte kompakter, erzielen trotzdem eine sehr hohe Leistung und weisen einen höheren Wirkungsgrad auf, als andere Schweißstromquellen. Durch die hohe Arbeitsfrequenz können Schweißprozesse besser geregelt werden. Ein Inverter Schweißgerät besitzt ein paar nützliche Sonderfunktionen:

Antistick – Klebt die Schweißelektrode am Werkstück fest und muss von Hand abgelöst werden, ohne die Elektrodenklemme zu beschädigen, schaltet diese Vorrichtung den Schweißgenerator automatisch ab.

Arc-Force-Steuerung – Diese Funktion sorgt dafür, dass die Lichtbogenspannung nicht unter einen eingestellten Wert sinkt. Dadurch wird der Lichtbogen geregelt und die Lichtbogenlänge bleibt nahezu konstant

Hot-Start – Verhindert durch kurzzeitige Überhöhung des eingestellten Schweißstromes das Klebenbleiben der Stabelektrode und wärmt den Schweißnahtanfang schneller auf.

Lift-Arc – ist eine Berührungszündung dabei wird die Elektrode beim WIG Schweißen nicht beschädigt. Berührt die Elektrode das Werkstück fließt ein kleiner Strom. Bewegt sich die Elektrode vom Werkstück weg und ein schwacher Lichtbogen entsteht, wird der Schweißstrom zugeschaltet.

Vor- und Nachteile eines Inverter Schweißgerätes

Hier sind die Vor- und Nachteile für ein Inverter Schweißgerät, die die Kaufentscheidung erleichtern soll.  Die meisten Vorteile wurden ja vorher schon erwähnt.

Vorteile:

  • Ein Inverter Schweißgerät ist durch den kleinen Transformator leicht und klein. Er ist also sehr gut geeignet zum Transport in der Werkstatt oder auf der Baustelle.
  • Je nach dem zu schweißenden Material, besteht die Möglichkeit zwischen Gleich- und Wechselstrom zu wählen.
  • Durch den Schweißinverter sind, die oben schon erwähnten, nützlichen Sonderfunktionen möglich.
  • Die Kühlung des Schweißgerätes ist besser, da sich ein kleinerer Transformator leichter kühlen lässt.

Nachteile:

  • Ein Inverter Schweißgerät ist durch die aufwendigere Elektronik auch Störanfälliger gegen Stoß und Schmutz.
  • Der größte Nachteil für ein Inverter Schweißgerät ist der Anschaffungspreis.

Fazit:

Ein Inverter Schweißgerät hat mehr Vorteile als Nachteile gegenüber Transformator Schweißgeräte. Der einzige Nachteil, der für die Kaufentscheidung relevant ist, ist der höhere Anschaffungspreis. Aus unserer Sicht würden wir einen Inverter Schweißgerät empfehlen.

Auf was sollte bei einem Schweißgerät geachtet werden?

Ein wichtiger Punkt ist der maximale Schweißstrom. Dieser wird in Ampere (A) angegeben. Je höher der Schweißstrom desto dickere Bleche lassen sich damit Schweißen. Der Schweißstrom lässt sich stufenweise oder auch stufenlos am Gerät einstellen. Der maximale Schweißstrom ist auch abhängig von der Betriebsspannung. Bei einem einphasigen Schweißgerät (230V) ist der Schweißstrom niedriger und diese Geräte eignen sich für Anfänger oder Heimwerker. Der Vorteil liegt aber auch das ein 230V Netz fast überall vorhanden ist. Bei einem dreiphasigen Schweißgerät (400V) lassen sich dickere Materialien schweißen, da hier ein höherer Schweißstrom möglich ist. Auch auf nützliche Zusatzfunktionen sollte geachtete werden. Beim Elektrodenschweißen sollten Funktionen wie HotStart, AntiSTick und Arc Force nicht fehlen.

Welche Gesundheitlichen Risiken gibt es beim Schweißen?

Beim Schweißen wird fast immer mit starken Strömen oder explosiven Gases gearbeitet. Diese Gefahren sind natürlich abhängig vom jeweiligen Schweißverfahren. Es entsteht aber immer giftige Gase, gefährliches Licht und starke Wärme sowie Spritzer vom Stahl. Schweißrauch kann krebserregende Stoffe beinhalten. Bei hochlegierten Werkstoffen ist dies immer der Fall. Diese Gase können durch Hilfe einer Absaugung deutlich reduziert werden.

Vor allem beim Schweißen von Aluminium ist Vorsicht geboten. Hier entstehen gefährliche Oxide und Ozon. Einen interessanten Artikel hierzu gibt es bei arbeitsschutz-schweissen.de.

Welche Schutzmaßnahmen sind beim Schweißen mit einem Inverter Schweißgerät notwendig?

Hier gilt die gleiche Schutzausrüstung wie bei allen Handschweißgeräten. Wichtig ist hier eine Schutzbekleidung. Diese schütz vor Strahlung, Schweißrauch und Verbrennungen. Die Kleidung sollte schwer entflammbar sein. Auch Handschuhe, Lederschürze und ein Kopfbedeckung sind zum Schweißen nötig. Ein Gehörschutz ist vor allem bei längeren Schweißaufgaben unabdingbar. Und das wichtigste ist der Schweißhelm. Er schützt die Augen und ihr Gesicht vor Strahlung.

Welche Schweißverfahren gibt es ?

Die 3 bekanntesten Schweißverfahren sind das Gasschmelzschweißen, das Lichtbogenschweißen und das Laserschweißen. Diese Seite befasst sich mit dem Lichtbogenschweißen, deshalb wird nur dieses Verfahren näher beschrieben. Wer mehr über die anderen Schweißverfahren wissen möchte kann auf Wikipedia nachschauen. Die 2 wichtigsten Verfahren des Lichtbogenschweißens sind das Lichtbogenhandschweißen oder auch Elektrodenschweißen und das Schutzgasschweißen.

Das Elektrodenschweißen ist eines der einfachsten Schweißverfahren und wird vor allem im Privatbereich häufig verwendet. Mehr zum Elektroden Schweißen gibt es bei unserem Elektroden Schweißgerät Test

Beim Schutzgasschweißen gibt es weitere Untervarianten:

  • Metallschutzgasschweißen hier schmilzt die Elektrode ab und besteht aus dem gleichen oder ähnlichem Material wie das Werkstück
  • WIG – Wolfram-Inertgas-Schweißen – Unsere Top 5 WIG Schweißgeräte finden sie hier.
  • Plasmaschweißen ist mit dem WIG verwandt. Dieses Verfahren ist sehr produktiv, aber auch sehr unflexibel als die anderen Schutzgasschweißverfahren. Hierbei wird durch den Lichtbogen ein Plasma erzeugt. Dieses Plasma hat eine höhere Leistungsdichte als der Lichtbogen.

Warum sollte ein Schweißgerät kalibriert werden?

Um die Qualität der Schweißnaht über längere Zeit zu gewährleisten ist eine Kalibrierung des Schweißgerätes wichtig. Vor allem wer professionell und sicherheitsrelevante Bauteile schweißt sollte das Kalibrieren des Schweißgerätes regelmäßig durchführen. Mehr hierzu gib es in dem Artikel von Fronius

Hier geht es zu unseren Fülldraht Schweißgeräten.

Direkt nach oben zum Start Inverter Schweißgerät Test

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Testsieger Einführungs-Preis

Inverter Schweißgerät Platz 1

Direkt zum Angebot des Testsiegers